Krümlerpflanzung

Das Krümlerverfahren kombiniert maschinelle und manuelle Arbeitsvorgänge und eignet sich besonders zur Pflanzung starker Sortimente. Das Krümleraggregat besitzt zwei rotierende Klingen, die ein großes mit lockerer (krümeliger) Erde gefülltes Pflanzloch herstellen. Im zweiten Arbeitsschritt wird die Pflanze von einem Arbeiter mit Hilfe einer Breithacke in das Pflanzloch gesetzt.

 

Vorteile:

Die großen Pflanzlöcher (ca. 70 cm breit u. 70 cm tief) eignen sich für große Sortimente. DiePflanzen sind der Konkurrenzvegetation und dem Äser bereits entwachsen.

Krümleraggregat
Krümleraggregat

Meistens ist keine Kulturvorbereitung nötig. Hiebsreste und Bewuchs werden on den rotierenden Klingen beiseite geschoben. Die gekrümelte Erde verbleibt im Loch und verliert sich nicht in der Umgebung.

Das Pflanzloch wird im Gegensatz zu Bohrverfahren auf bindigen Böden nicht verschmiert. Es kommt zu keiner Topfbildung und daraus folgender Staunässe.

Die gekrümelte Erde ist leich zu durchwurzeln und enthält kaum Hohlräume.

 

Varianten:

Als Trägerfahrzeug für das Krümleraggregat kommt entweder ein Forwarder oder ein Kompaktbagger zum Einsatz.

Kompaktbagger
Kompaktbagger

Unser Forwarder bewegt sich auf der Rückegasse und kann die Pflanzlöcher in der 10 Meter breiten Kranzone sehr effizient erstellen. Der Rungenkorb dient zum Transport der Pflanzen.

Der wendige Kompaktbagger übt durch sein Raupenfahrwerk einen geringen Bodendruck aus und ist deshalb auch direkt auf der Pflanzfläche oder in lichten Beständen einsetzbar.

Das Krümlerverfahren ist PEFC-konform!